7. Jahrhundert: Mohammed, der Islam und die Seife #jahr100 #7 | MrWissen2go | Terra X

Posted By on November 12, 2019


Posted by Lewis Heart

This article has 100 comments

  1. Alle #jahr100-Videos könnt Ihr übrigens mit dieser Playlist bingen 📺👉 https://www.youtube.com/playlist?list=PLc9110B1dmmyo5rFc40SpXaqq4kInCEGc
    Bitte denkt bei Euren Kommentaren immer daran, unsere Netiquette zu beachten. Freundlich, sachlich und respektvoll diskutiert es sich schließlich am besten. https://www.zdf.de/netiquette-104.html
    Mehr Videos zur Geschichte des Islams findet Ihr hier:

    Wie ist der Koran entstanden?
    https://youtu.be/KhsFyJOsmzA

    Schiiten vs. Sunniten erklärt
    https://youtu.be/qZalhK5ocls

    Mohammeds verfeindete Erben – Streit um die Nachfolge des Propheten
    https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/mohammeds-erben-104.html

    „Morgenland“ (Dreiteiler)
    https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/imperium-das-weltreich-der-kalifen-102.html

    Große Völker 2: Die Araber
    https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/grosse-voelker-die-araber-100.html

    Aufstand in der Wüste – Die Herrschaft des Mahdi
    https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/aufstand-in-der-wueste-die-herrschaft-des-mahdi-100.html

    Reply
  2. An sich ein gutes Video, nur ein paar falsche Informationen.
    Nicht die Muslime haben angefangen Mekka anzugreifen, sondern die Mekkaner die Muslime. Schon bevor der Prophet sav geflüchtet ist, waren schon Muslime nach Abessinien und Medina ausgewandert, aufgrund der Folter N die sie erfahren haben. Als sie dann endgültig versucht haben, den Propheten sav zu töten, sind sie nach Medina ausgewandert. Dort wurde der Prophet sav auch herzlich empfangen und zum Schlichter der Bevölkerung gewählt und es wurde sowas wie eine Verfassung vom Prppheten sav geschrieben, in der Menschen unabhängig von ihrer Relgiion foredlich miteinander lebeb können. Das hat den Mekkanern aber nicht gefallen und sie haben sich aufgefüstet und sind wollten nach Medina um zu kämpfen. Die ersten Schlachten waren in Badr und Uhud , was in der Nähe von Medina liegt und mehrere hundert Kilometer von Mekka, was zeigt , dass nicht die Muslime es waren, die angegriffen haben. Auch wurde die Pilgerfahrt schon lange vor der Übernahme von Mekka den Muslimen befohlen , aber ihnen verwehrt diese auszuführen, obwohl die Muslime nicht mal Waffen dabei hatten. Die Übernahme von Mekka geschah auch gsnz ohne Gewalt. Die Menschen haben gesehen, dass der Prophet sav ilmer mehr Anhänger benommt. Jeder hat sein Haus und Besitz behalten als Mekka eingrnommen wurde und die Leute sind zum Propheten sav in Scharen gelaufen, um den Islam anzunehmen. Aber das war niemals eine Bedingung, wie ja auch schon im Video erwähnt wurde. Denn das würde dem Grundprinzip des Islams widersprechen, dass man niemanden zwingen kann und überzeugt sein muss von seinem Glauben

    Reply
  3. Schon im 1 Jahrhunder verfaßt und prophetisch von Gott, durch den Heiligen Geist, über Paulus an die zukünftigen Gottes Kinder gesendet.
    Galater 1 Warnung vor einem anderen Evangelium
    8 Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht! 9 Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn jemand euch etwas anderes als Evangelium verkündigt als das, welches ihr empfangen habt, der sei verflucht!

    Reply
  4. Welche wissenschaftlichen Nachweise und Augenzeugenberichte gibt es für die Existenz von Mohammed?
    Tatsächlich hätte mich hier mehr ein wissenschaftlicher Ansatz interessiert, über Tatsachen die man gesichert weiß und Beweisen kann.

    Reply
  5. Vielleicht für dich ein details aber nicht für mich !!!!……..du hast vergessen zu erwähnen dass er ein sechsjähriges Kind geheiratet hat (Aisha) und das erste Mal Geschlechtsverkehr hatte er mit diesem Kind als es neun Jahre alt war……..Afrika wurde dadurch islamisiert dass jeder nicht Muslim versklavt werden konnte Wenn zum Sklaven nicht zu gebrauchen wurden sie getötet Moslems aber durfte man nicht versklaven Wie viel Millionen sich weigerten und dann dieses Schicksal erleiden mussten kann man in den Geschichtsbüchern erfahren.

    Reply
  6. Ich denke mir, dass der Islam und das Christentum sich sehr ähnlich sind es und es an uns liegt diese Gemeinsamkeiten zu erkennen.

    Reply
  7. Ich hielt Terra X bisher für eine Wissenschaftssendung und nicht für eine Plattform, die alte Geschichten weitererzählt, mögen sie nun wahr oder Legende sein.

    Reply
  8. Sehr gutes viedeo allerdings mit ein paar fehler:
    – Das wort Islam ist nur das verb zum subatantiv frieden (so ähnlich wie beispielsweise ein rennen und ich renne ) man könnte es als aufgeben interpretieren z.b. im falle eines kriegs und die eine seite "islamt" (gibt frieden)
    – Der Prophet war eigentlich hirte und hat lediglich ein paar geschäftsreisen als stellvertreter im auftrag seiner frau erledigt
    – Mohamed hat nich den krieg eröffnet sondern seine (groß)onkel aus mekka die die ausbreitung der muslime stoppen wollten als diese aber in der schlacht von badr verloren und es dann in der schlacht von uhud nochmal versuchten griffen die muslime zurück an
    -Es waren nicht 3 khalifen sondern 4 erst nach ali erkennt man die khalifen nicht mehr an

    Reply
  9. "Sie zwingen niemanden zum Islam, viele treten freiwillig über weil sie steuerliche Vorteile haben"

    Ok gut doppelt so hohe Steuern für alle nicht Christen, dann wird auch niemand gezwungen Christ zu sein.
    Die machen das ja alle "freiwillig" 😉

    Reply
  10. Wie ernst kann man ein Video nehmen, in dem "Allah" immer noch falsch ausgesprochen wird ? Was die meisten nicht wissen ist, dass "Allah" nur durch die besch…eidene englische Schreibweise so zu uns gekommen ist.  Und die Papageien übernehmen das geschriebene Wort "Allah" . In Wirklichkeit müsste das "Elo" geschrieben werden, also in Deutsch. Die Araber haben durch ihre Sprechweise die Vokale in Laute umgewandelt. Das "E" wird über die Kehle gesprochen und kann so im Englischen als "A" also nicht "ÄI" sondern "AO" . Jedenfalls ist "Elo" der Gott der Bibel und zwar noch bevor die Juden zu ihrem "JHVH" (ich bin der ich bin) gefunden haben. Also "Elo" ist der Gott der die Welt erschaffen hat , der Gott der Genesis, der Gott der Sintflut.Der Gott, der die Judäer befreite. Der Gott der Juden ist die Stimme aus dem Busch. Ganz interessant ist, dass der Bote der zu Mohammed gesprochen hat, sich als Engel offenbart hat. Der brennende Busch aber war Gott selber ? Später hat man dann in der Alten Schrift, Gott, Elo, JHVH und den Herrn und Gebieter (Lord) zusammengeführt. Und mit dem neuen Testament wurde Jesus Christus auch noch da eingereiht.

    Reply
  11. naja christentum und islam haben vieles gemeinsam … sie sind beides totaler menschenverachtender schwachsinn …. von keinerlei logik getrübt der islam ist ein klein wehnig freundlicher aber ich find beide religionen ( und auch das judentum ) mist denn die alle verlangen das ich als denkender mensch sterben soll … aber ja sie haben vieles gemeinsam … halt nur nichts gutes aber das haben sie sowieso nicht

    Reply
  12. Psychosen Mohammed sieht in seiner Höhle einen Engel ,der ihm ein Buch diktiert ! Das müsst heute mal jemand bringen, dann gibst die Betonspritze und Zwangsjacke xD

    Reply
  13. Es gibt zwei Fehler im Video.
    1. Mohammad (s) hat monotoistische Religionen nicht erst durch seine Handelsreisen kennen gelernt. Denn Juden und Christen lebten bereits in Makka. Z.b. war auch der Onkel seiner Gemalin ein christlicher Geistlicher.

    2. Die Eroberung von Makka erfolgte nicht im Intersse der Expansion. Sondern war notwendig, da der Friedensvertrag von Hudaibiya von den Mekkanern gebrochen wurde.
    Und jeder der den Vertrag von Hudaibiya liest, kann ohne Zweifel erkennen, dass seitens der Muslime damals der Firden um jeden möglichen Preis unbedingt gewollt war.

    Reply
  14. Ach ja, noch ein Fehler.
    Im Video wird suggeriert, dass Menschen wegen steuerlichen Vorteilen zum Islam übergetreten sind.
    Das geht nicht. Das währe nicht mal eine Milchmädchenrechnung, sondern pure Dummheit.

    Kurz zu der "Jiziya" der Steuer für nicht Muslime.
    Jeder Muslim ist verpflichtet finanziell und auch mit persönlichen Wehrdienst sein Vaterland zu verteidigen (Wehrpflicht). Diese Wehrpflicht gilt selbstverständlich nicht für Andersgläubige. Aber auch die nicht Muslime profitierten von der Verteidigungsarmee ohne sich zu beteiligen. Somit wurde dann irgendwann eine Steuer erhoben, damit sie sich wenigstens zum Teil, finanziell an der Verteidigung beteiligen.
    Und NEIN in der Regel tauschten Nichtmuslimen wie Christen, Juden, etc. Nicht den Steuervorteile gegen Wehrpflicht + Wehrfinanzierung ein.
    Darüber hinaus war der finanzielle Einsatz für die Verteidigung seitens der Muslime immer höher als der von den Nichtmuslimen.

    Fazit: zu konvertieren um der Steuer zu entgehen währe somit Dumm. Denn dann zahlt man nicht nur aufeinmal einen Höheren Finanziellen Betrag, sondern riskiert dazu noch sein Leben.

    Reply
  15. 6:40 es ist krank wie du den Islam schön redest, die ganzen Länder wurden grausam unterworfen und der Islam ist die Ideologie mit den meisten getöteten Menschen, im Islam gelten Christen und Juden als schlimmste Geschöpfe, Mohammeds hat am Sterbebett die Juden und Christen verflucht.
    Was für eine Toleranz für andersgläubige ? Konvertieren, Dschizya oder Hinrichtung.
    Mohammed war kein Prophet und hat keine Anweisungen von Gott erhalten, höchstens vom Satan.
    Warum erwähnst du nicht dass Mohammed über 10 Frauen hatte und Sexsklaven hatte und selber Menschen tötete ? Toleranz? Er ließ eine Dichterin die ihn verspottete vierteilen.

    Leute glaubt dem Typen kein Wort er ist ein Meistermanipulator recherchiert selber, lest den Koran,die Hadihte, Sunna etc.
    Das ist Wahnsinn wie toll er über den Islam hier redet, die Ideologie die soviel Leid gebracht hat schäm dich !

    Reply
  16. alle 3 großen monotheistischen Religionen sind m.M.n. so ziemlich gleich, es gibt unterschiede, aber keine Gravierenden, das sind nur nebensächliche Details 🙂

    Reply
  17. Vieles richtig, aber nicht alles. Es gibt auch noch mehr Infos.
    Grob zusammengefasst:
    1. Hz. Mohammed musste nach Medina weil dort die Leute ihn getötet hätten. (hat ein Familienmitglied verloren)
    2. Er schickte Schwache die nicht nach Medina konnten, zur einer Stadt, welches den Christen "gehörte". Er meinte dass sie sie annehmen wird.
    3. Die Bevölkerung in Medina wollte den Glauben und die Prophet. Das einzige was sie nicht wollten war Krieg.
    4. Die Muslime wollten nach Mekka um zu beten(Pilgerfahrt). ……… (vieles passiert).
    5. Man darf töten für die Verteidigung der Religion
    6. Hz. Ali wurde beim Krieg vom Feind angespuckt, als Hz. Ali ihm kurz vorm töten war. Ali jedoch tötetete ihn nicht, weil er jetzt Wut gegen ihn hatte und er dann ihn für sich selbst getötet hätte

    Reply
  18. Ich als Araber und Eximam Exmuslim, finde das Video übertrieben und verlogen. Keiner trat den Islam freiwillig bei, wenn er sein Leben retten wollte. Trat er nicht bei, musste er die Shidsja( Kopfsteuer) zahlen, damit ihm nicht geschehe ( Mafiamethoden/ Schutzgeld). Die Shidsja war so hoch, da sie Muslime werden mussten um nicht zu verhungern. Wer nicht bezahlte oder zahlen konnte, wurde enthauptet, und seine Familie zur Sklaverei verkauft. Die Seife kam nicht aus den Islam , weder Arabien. Arabische Händler brachten es mit aus dem Hindukusch. Ebenso Seide aus China. Man darf auch nicht sagen, die Araber hätte Kaffee erfunden, NEIN ! Es kam aus Äthopien,( Bezirk Kaffaa) als der Islam dieses Land eroberte. Ich schäme mich zu sagen " Wir Araber hätten dies geleistet und erfunden". Die Wahrheit ist " Wir Araber haben alle diese gute Dinge, aus den Eroberungszügen erbeutet, und das Arabische Siegel drauf ergaunert". Die Größte Wahrheit aber ist, dass die Araber immer ein Beduinenvolk war. Ungebildet und Arm, aber durch islamische Eroberungskriege, wurden wir Reich, und ließen die Ungläubigen für uns denken und erfinden…..BIS….. das kalifat zerbrach. Ich besitze ein Altarabisches Buch ( etwa 600 Jahre ) alt. In diesen Buch steht alles, was aus Kriegen erobert wurde. Zb. Oliven brachte Sultan Suleyman/ Salman aus Jerusalem mit. Oberginen aus Byzanz. Seife aus Indien. Zahlen sind nicht arabisch, sondern Indische Zahlen. usw. Europa kannte kein Kaffee, aber Wien lernte es kennen durch die Osmanen Kalifat, als sie es bei der zweiten Belagerung zurück ließen bei der Flucht. Mfg, Abdel Wahab—- Salam aleykum

    Reply
  19. Absoluter Schwachsinn das es um das gleiche geht! Jesus Vollbrachte Wunder und heilte Kranke. Mohammed war ein gläubiger Warlord… Wie könnt ihr einen Liebe und Wahrheit predigenden mit jemanden vergleichen der nichts tat außer zu heucheln, morden und plündern.
    Christentum: Religion
    Islam: Religion + Politik.

    Deutschland und Jesus
    Oder
    Islam und Mohammed

    Es ist eine Entscheidungsfrage und keine Frage der Integration.

    Reply
  20. immer dieses Geld ja ja Rallygion….Rallye?Hmmm…In wirklichkeit nur eine ENERGIE.Nun wie hies der Gott?HUBAL?Die Frequenz davon eine 4 Sorhgen und beunruhigung also wird es getauft in Allah eine 2 Harmonie aber auch Zweifel……Jesus schriften …was übrigens ALLES nur Wissenschaft ist schrieb…..SEI es nur ein Buichstabe das man versucht zu verändern ,über dem wird die Plage herrschen.Prost Mahzeit also…..Nun LICHT ist der Gott?Okaaay Licht ist aber Energie und die messt man durch Fschwingung und Frequenzen.Schaut man nun in Euch mit welch einer Frequenz ihr auf die Erde gekommen seid….und denk dabei immer daran wo Licht ist ,ist auch immer der Schatten…..sorry ja Teufel okay okay.Was macht es mit euch?Ich weiss es ,also geb mir eure Daten.Dann heisst es eben WISSEN IST MACHT meine Lieben mitsklaven.Wisst ihr also wie ihr wahrhaftig Funktioniert auf dieser Erde ?!ICH SAGE DEFINITIV NEIN.Aber zu der Hölle erschaffen wir es sicher….naja heiss wird es dank der Negativen Energie ,ja jaaaa Teufel ,die euch genau dorthin steuert diese Erde zu zerstören.GEIST sollte schon Positiv schwingen.FISCHE sind Geistlich die Heilende Frequenz….es ist die höchste Schwingung im Universum.Umso höher und näher am Licht desto besser Sieht man das LEBEN ….Ein Grosser Fisch kann tief Tauchen ……Na ,kommt die Geschichte mit dem Fischer bekannt?Der Ohren hat Möge hören…….Du wirst wieder kommen denn Energie stirbt NIEMALS AUS ….es wechselt nur die Materie.Von SWK zu EON……welches wird wohl Teuer sein?Wach auf sonst …..ui ui ui ui aua aua aua und LEID!!!Werde wieder Mensch und GLAUBE an dich selbst….Türken Deutschen Italiener Araber ….ist mir scheiss Egal!!!WIR SIND ALLE aus einem LICHT die Strahlen…..aber als Bürger bürgen WIR allemale NICHT dieser ERDE.Fazit:SCHÄMT EUCH

    Reply
  21. Wie man über den Islam so reden kann, als ob es eine schöne Geschichte wäre… ist euch bewust dass der Islam über 270.000.000 MenschenLEBEN kostete und die Zahl steigt täglich weiter an!!!! Täglich!!!!
    Der Islam gehört sofort verboten!
    Alle Moslems gehören endlich befreit von den Fesseln des Islams, vorallem die unterdrückten Frauen gehören befreit, oder besser gesagt die viele Mädchen, die noch nichtmal in der Pubertät sind aber schon täglich von ihren alten Ehemännern täglich vergewaltigt werden!
    Was ja völlig normal im Islam ist… hat ja Mohammed auch gemacht!
    Oder wollt Ihr behaupten es hat Aisha gefallen als der alte Mohammed sie mit 9 vergewaltigte? Achos es war ja keine Vergewaltigung, sie tat es ja mit 9 freiwillig, außerdem waren sie vergeiratet… hat schon alles seine Richtigkeit! Oder aber Ihr seid einfach nur Krank! Wie kann man Mohammed als Vorbild haben, den schlimmsten, kriminellen, pädophilen Menschen, der je auf Erden wanderte????
    Leugnet nur, leugnet solange bis Ihr endlich davon betroffen seid!!!
    Aber dass unsere Frauen so enorm LEUGNEN, dass werde ich nie verstehen! Begreifen die nicht sobald wir hier die Sharia haben, haben Frauen kaum bis GARKEINE RECHTE!!!
    Siehe IRAN heute! Vor 40 Jahren ware die Moslems in Iran noch eine Minderheit! Heute IRAN 99,9% Moslems, der Rest wurde vertrieben, ist Konvertiert oder musste sterben!
    Ihr völlig verblödeten und dämlichen GUTMENSCHEN, wacht auf!!!

    Reply
  22. Der Unterschied zwischen Koran und Bibel ist, dass die Bibel eine Sammlung von Texten aus unterschiedlichen Quellen ist und der Koran von einem einzelnen Mann geschrieben wurde.

    Reply
  23. 5:28 stimmt nicht, die Mekkaner haben zuerst mit Gewalt angefangen. Der erste Kampf fand in Badr statt und Badr ist nicht weit von Medina wie Mekka. Von daher weiss man, wer der Erste Krieg angewandt hat. Die Mekkaner wollten ihn töten, deswegen ist er geflüchtet. Ich habe den Eindruck, dass der Typ den Propheten falsch darstellen will.

    Reply
  24. Wer das Christentum verstanden hat, wird den Islam gewiss nicht als Upgrade verstehen, sondern als Rückschritt in den alten Bund, der aussichtslos ist. Das Konzept der Vergebung der Sünden funktioniert nur dann, wenn man Christus nicht zum Propheten herabdegradiert, sondern als Erfüller des alten Testamentes. Dass "danach noch ein Weiterer" kommen soll, wird zwar gerne für Baphomet vereeinnahmt, jedoch ist damit zweifelsohne der Heilige Geist gemeint. Um es für Marxisten verständlich auszudrücken: der Islam ist eine bourgeoise Konterrevolution, die den Menschen in Ketten lässt.

    Reply
  25. Und hier sieht man wieder, wie faschistisch dieses Religion ist, obwohl hier vieles noch ganz harmlos erzählt wurde.. die Kreuzzüge kamen leider viel zu spät.. der ersten Kreuzzug hätte damals in Medina stattfinden sollen! Dann hätten wir heute diese Sekte nicht und mein altes Heimatland Irak wäre heute noch christlich, genau wie Libanon, Syrien, Türkei, Ägypten und viele viele andere Länder. Echt schade. Trotzdem bleiben die Kreuzzüge Weltwunder. Deus vult!

    Reply
  26. Mekka wurde gewaltlos erobert! Es wurde kein Tropfen Blut geflossen! Sie sind einfach einmarschiert und die Bewohner Mekkas haben sich ergeben, das war kein Krieg

    Reply
  27. "Sie zwingen die Menschen ich zu Islam viele treten freiwillig über wei sie dadurch Steuerlich Vorteile hatten"
    Das ist eine sehr wohlwollende Umschreibung dafür das Christen und Juden die Dschizya die Kopfsteuer Zahlen mussten. Und wenn sie nicht konnten mussten sie übertreten oder sterben.

    Reply
  28. Mohammed war kein Propheten, der Koran ist ein Buch wo nur im interesse vom Mohammed und seinen Kompane entwickelt worden ist.

    Reply
  29. Der eindeutigste Unterschied zwischen Christentum und Islam ist der, dass ein Christ, der z. B. jemanden „im Namen seines Glaubens“ umbringt, damit allem widerspricht, wofür Jesus Christus (die zentrale Figur des Christentum) steht, somit unchristlich handelt, während ein Moslem, der das tut, damit nur dasselbe tut wie der Prophet Mohammed. Der IS tut das gleiche, was Mohammed getan hat.
    Alles, was im Alten Testament an fragwürdigen Geboten drinsteht, wird komplett negiert durch die Aussage Jesu, dass die zwei wichtigsten Gebote von allen die Liebe zu Gott und die Nächstenliebe ist und dass kein Gebot über diesen steht. Wenn also im AT drinsteht, man soll einen Mann töten, der mit einem Mann schläft, ist das irrelevant für jede Diskussion, weil das durch Jesus' Gebot der Nächstenliebe außer Kraft gesetzt ist. So etwas gibt es im Quran nicht und wäre auch ziemlich scheinheilig für Mohammed, so als Kriegstreiber zu sagen „liebe deinen Nächsten“…

    Reply
  30. Christentum, Judentum und Islam basieren (meiner Meinung nach) alle auf dem Gleichen Gott und sind meiner Meinung nach nur Abspaltungen von einer Religion. Ich persönlich bin Christ aber ich respektiere Juden und Muslime genauso wie jede andere Glaubensgemeinschaft.

    Reply
  31. Mann stelle sich vor, Religionen würden sich auf ihre Gemeinsamkeiten besinnen und nicht auf die kleinen Unterschiede…

    Reply
  32. Wenn ich es mal ganz dramatisch ausdrücken darf, finde ich, dass die Kriege zwischen Islam und Christentum, religiös getrachtet, Brudermord waren. Wie du sagtest: die Religionen beziehen sich so ziemlich auf den selben Gott. Sogar die selben Propheten haben die drei abrahamitischen Religionen.

    Reply
  33. 02:30 deshalb steht im qur'an auch, dass alle Nichtmuslime also auch Juden und Christen in der Hölle brennen werden

    Reply
  34. Kein einziges Wort über die eigentlichen Großmächte Byzanz und Persien über die Kaiser Herakleios und den Schah Chosrau, welche von den Moslems bekriegt wurden ?

    Reply
  35. 3:52 „finden seine IDEEN Gehör“
    So lange man davon ausgeht dass der islam nur eine IDEologie ist, wird man den islam nie verstehen.
    Aber jedem sein Bier nicht war.

    Ein kleiner Tipp: ist Krieg eine Idee?

    Reply
  36. Der Islam bezieht sich nicht auf den selben Gott, oder hat Allah einen Sohn? Hört auf mit diesem Mist. Liebe ist nicht gleich Gesetz und Unterwerfung hat nichts mit Liebe zu tun. Schalom.

    Reply
  37. Das sollte keine flamme am gesicht sein sondern eine Lichtstrahlung 😄 aber alles in einem wieder mal ein wahrhaftiges video 👍

    Wichtig hier zu erwähnen wäre die situation und der Zustand in mekka noch vor dem islam: die stärkeren unterdrückten die schwächeren, es gab Sklavensystem, hohe Kriminalität, Prostitution und Raubüberfälle hatten immer mehr zugenommen und das schlimmste war wer als Mädchen zu Welt kam wurde lebendig begraben, und das alles hatte der Islam (Mohammad) geändert, deshalb waren die ersten die zu Mohammed standen auch die Sklaven wie zb Bilal-i habeshi der sogar durch den Islam eine hohe Rangstufe bekommen hat und als erster den Azan ausrufen durfte (der erste Muezzin im Islam)

    Reply
  38. Sehr viele falsche Informationen und die Quellen dazu wurden nicht mal erwähnt. Noch ein Ratschlag an alle hier, bitte glaubt nicht alles, was ihr in einem Youtube-Video hört.

    Reply
  39. Nach Petra waren die ersten gebeten gerichtet und ach dem Erdbeben erst langsam nach Mekka! Mohamed hat armenisch gesprochen doch die ersten Bücher waren viel später in arabisch. Es waren also Schriftgelehrte die vorher schon andere Bücher geschrieben haben, die auch relegionen aufs Papier brachten.

    Reply
  40. Sein Kopf wird nicht als Flamme verstärkt🤐🤐, aber wir wiessen, was die Beschreibung von seinem Körper war, und wir haben Respekt an ihm, deshalb zeichnen wir ihn nicht.

    Reply
  41. andere Stämme hatten damals keine Wahl . Muhammd hat sie attackiert ( lesen Sie mal ,wie Muhammad , Zainab ben Jahesh und Ruqeya geheiratet hat . Der Islam wurde durch das Schwert expandiert . Sehen Sie mal bis huete hat Saudia and Iran haben Schwert auf ihren Flagen .

    Reply
  42. Na klar haben die Moslems die Seife erfunden. Auch die Toiletten haben sie erfunden. Daher wischen die Moslems sich heute noch ohne Seife mit der Hand ihren Anus ab. Vielleicht nehmen sie danach Seife. Warum wird vom Lescherlich Zögling nicht berichtet das Mohammed ein Kriegsherr war und Tausende Menschen getötet hat? Und das der Islam Frauenfeindlich ist? Das im Koran dutzende Male zum töten von nicht Moslemen aufgerufen wird? Doofmann ist auch nur ein Fake Verbreiter wie H. Lescherlich, Blödermann, Fake Anders, LeFake oder andere Gehirntote. Löscht euch.

    Reply
  43. Eigentlich ist es ziemlich dumm, dass sich die Religionen seit Jahrhunderten bekriegen obwohl sie an den gleichen Gott glauben.

    Reply
  44. Es wurde sehr sehr viel ausgelassen und Mohammed hat keineswegs als erster den Krieg den Mekkanern verkündet sondern umgekehrt.
    Warum wurde die Flucht so dezidiert und die wohl wichtigste Geschichte in der Zeit in Mekka einfach ausgelassen? Mordversuche, Ökonomische Ausgrenzung, Morde, Attentate, und und und. Eigentlich immer ganz tolle Videos. Dies gehört zu den Flops sorry Mirko das kannst du besser!!

    Reply
  45. Seltsam an was die Menschen alles so glauben. Und noch seltsamer das jede Generation immer meint es besser zu wissen als die davor. Der Islam scheint ja über die Jahrhunderte recht stabil gewesen zu sein, aber auch der bricht irgendwann auf und weicht der Technokratie.

    Reply
  46. Du sagst nicht genau die Geschichte wie die wahr den der Iran Irak wahr buddhistisch frag mal wie es denen ergangen ist wo der islam verbreitet worden ist
    Bitte 🙏 wenn ihr was geschichtliches verzählt bitte die komplette Wahrheit und nicht nur die Hälfte

    Reply
  47. Hätte mehr Recherche und Objektivität erwartet. Bin da schon besseres gewohnt bei Mirko. Aber naja. Zu behaupten, dass der Prophet zuerst Gewalt angewandt hat um Mekka zu erobern ist lustig. Wenn man sich nur durchliest, was die paganen Araber alles gemacht haben, um die Muslime mundtot zu machen. Folter, Schikane, Vertreibung, Attentatsversuche, Kämpfe, Ausschluss aus der Gesellschaft (sogar eigener Kinder).
    Außerdem kannte der Prophet bereits Christen und Juden. Die Araber hatten außerdem Kontakt durch Handel mit den Römern.

    Reply
  48. Die arabischen Eroberer des frühen Mittelalters waren fortschrittlich und kulturtragend. Umso unerklärlicher ist der Absturz Arabiens bis heute zu einem Hort der geistigen Beschränktheit und des religiösen Wahnsinns. Wie konnte es nur so weit kommen! Arabien liefert ein drastisches Negativbeispiel für die Wirkung einer lebensfeindlichen Ideologie, die sich des Staates bemächtigt.

    Reply
  49. Ich habe von dir etwas anderes erwartet ich dachte mir dass du gerecht bist aber nein
    Möge allmächtig Gott uns die Wahrheit als wahr zeigen und die falschheit als falsch und uns mut geben die Wahrheit zu folgen!!!!!!

    Reply
  50. Die Kommentare sind teilweise mal wieder fremdschämend. Akzeptanz war den früheren Menschen wohl näher als den heutigen.

    Reply
  51. unsere Religion wurde von den Römern weg gebügelt, nun wird die römische durch Islamisierung ersetzt. Das soll friedlich bleiben?

    Reply
  52. Aus gab auch in mekka monotheisten. “Hanif”en wurden sie benannt. Und die polyteistischen mekkaner kannten Allah, also Gott. Nur hatten sie “vermittler/götter” zwischen ihnen und Allah.
    Somit ist Allah kein neuer Gott. Ausserdem sind die Araber die nachkommen ismaels und somit abrahams.
    Danke Mirko!

    Reply
  53. Ich muss mich mit beiden Religionen täglich auseinander setzen. Mir fällt auf, daß es mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt.

    Reply
  54. Es gibt einige Fehler die ziemlich typisch sind und einige wichtige details die ausgelassen wurden (zum thema islam) aber trotzdem geiles video

    Reply
  55. Dass die muslimischen Heere bei ihrer Eroberung der Länder (welche
    damals mehrheitlich meist christlich waren) so gewaltfrei vorgegangen
    sind, dürfte zweifelhaft sein. Der Wechsel in der Herrschaft hat aber
    für Viele wohl zunächst wenig verändert.
    Vielleicht fiel die Steuerlast der neuen muslimischen Herrscher anfangs
    niedriger aus, denn das Römische Reich hatte die Steuern bis an die
    Schmerzgrenze hochgeschraubt gehabt : der römisch-persische Krieg war
    extrem teuer und verlustreich, und der römische Kaiser Justinian hatte
    gleichzeitig in einem Kraftakt versucht, die unter enormen Druck
    stehenden Teile des weströmischen Reiches vor der Völkerwanderung zu
    retten.
    Die muslimischen Herrscher waren mit ihrer Religion zu Beginn eine
    Minderheit in überwiegend christlichen bzw. zoroastrischen Ländern. Das
    änderte sich aber im Verlauf von Generationen und die Toleranz nahm
    damit ab.
    Die unterworfenen Ländereien des Römischen und Persichen Reiches waren
    auch keine kulturellen Wüsten gewesen, deshalb baute die "islamische"
    Kultur auf guten Voraussetzungen : die griechischen Schriften lagen in
    Bibliotheken vor und wurden dann ins Arabische übersetzt, Bäder und
    Aquädukte lagen vor. Die Errungenschaften der persichen Kultur, die bis
    ins Indische reichte, wurde adaptiert.
    Damit möchte ich nicht sagen, dass es keine späteren wissenschaftlichen
    Fortschritte von muslimischen Arabern gab, aber : haben wir das dem
    Islam zu verdanken ? Ohne Islam und muslimische Eroberung wären die
    vorhandenen griechischen Schriften wohl einfach griechisch geblieben,
    wie es dann geschichtlich weiter gegangen wäre, kann man nur
    spekulieren.
    Auf jeden Fall wurden die Aneignung der griechischen Vernunft, die noch
    unter den muslimischen Mutazilen gepflegt wurde, zunehmend
    zurückgedrängt durch intolerantere Islam-Interpretationen. Das geht von
    Ibn Hanbal über Ibn Taimiyyah bis zu den Wahabiten und der großen Teilen
    der Muslimbrüderschaft heute, die sich auf Sayyd Qtb beziehen.
    Der intolerante "halal – haram"- Islam hat sich gegen die moderateren
    Teile letztlich durchgesetzt. Leider sieht es auch heute zuweilen so
    aus, seit der islamistischen Revolution im Iran, deren Faszination dann
    andere Teile der islamischen Welt erfasste, bis hin zu Muslimen, die in
    Europa leben.

    Reply
  56. Wenn Mohammed in einer wohlhabenden Familie hineingeboren wurde und er eine Kaufmannslehre durchlaufen hatte, warum konnte er nicht lesen und schreiben? In einer so wichtigen Stadt zu dieser Zeit. Viele wohlhabende Familien ließen schon um das Jahr 2000 v.Chr in Ägypten ihre Kinder im Lesen und Schreiben ausbilden.

    Reply
  57. wenn ihr schon über den Islam berichtet dann bitte neutral und nicht mit Vorurteilen ..etc

    Ihr sagt die Menschen sind dem Islam übergetreten wegen Erleichterung der Steuern .

    Muslime bezahlen 2,5% zakat und nicht Muslime im islamischen Staat haben viel weniger bezahlt bzw. nur männliche Personen die genug Geld hatten mussten bezahlen !!!

    Reply
  58. Wie gerne man doch hier jeden Hinweis auf Massenmord und Kulturvernichtung vermissen lässt, was anderswo als Relativierung von Verbrechen gelten würde. Die Ausbreitung des Islam, wie des Christentums, ist eine beispiellose Geschichte von Eroberungskrieg, Genozid, Unterdrückung, Sklaverei, Limitierung und Totalitarismus. Aber es ist natürlich schlau zu behaupten irgendein Gott hätte zu einem gesprochen, um damit seine persönlichen Macht und Gewaltphantasien zu rechtfertigen und alle anderen als Heiden zu entmenschlichen. Das hier ist eine dermaßene Verharmlosung, dass man schon meinen müsste es sei Satire.

    Reply
  59. Bitte? "Wie die Seife zu uns kam"? Die Germanen kannten schon längst Seife (auch vor den Römern). Da zeigen sich wohl wieder die Folgen von Entwurzelung, Überfremdung und fehlendem Wissen über die eigene Kultur.

    Reply
  60. Warum muss immer Gewalt angewendet werden, um einen Glauben zu verbreiten?

    Christentum
    Islam
    Demokratie
    Panslavismus
    Etc.

    Reply
  61. 6:42 so ein Schwachsinn! „Sie zwingen die Menschen nicht zu ihrer Religion“, dann lies mal die Hadithe und Tabari und schau welche Massaker sie unter den Iranern (Persern) anrichteten, die übrigens nahezu alle Erfindungen in den Westen brachten, die du als arabisch bezeichnest. Genau das gleiche mit den Juden in Medina. Wahnsinn, was du hier als Geschichte bzw. Wissen verbreitest.

    Reply
  62. Einige Anmerkungen und Korrekturen:
    -Die Kaaba war ursprünglich ein monotheistisches Gotteshaus. Die Menschen fingen allerdings irgendwann an den einen Gott in verschiedene Götter aufzuspalten und Menschen oder Engel zu Göttern zu erklären, wodurch in der Kaaba Götzen hinzugefügt wurden. Mohammed hat die Götzenanbetung beendet und die Götzen entfernt und dadurch die Kaaba als monotheistisches Gotteshaus wiederhergestellt. Nach islamischer Vorstellung stamen alle Religionen ursprünglich von monotheistischen Offenbarungen Gottes ab, erst durch menschengemachte Veränderungen wurde Polytheismus hinzugefügt.
    -Mohammed war auch vor der Offenbarung schon monotheistisch
    -Islam heißt sich selbst Gott/Allah unterwerfen, nicht irgendwen anders unterwerfen. Es geht also um einen eigenen seelischen Zustand.

    -Mohammed wollte Mekka nie angreifen. Es waren die Mekkaner, die mit einer riesigen Armee Medina und die Muslime angriffen. Die Mekkaner waren so voller Hass dass sie alle Muslime töten und ausrotten wollten. Die Muslime wurden gezwungen sich zu verteidigen um nicht selbst getötet zu werden. Angriffskriege sind verboten im Islam. Auch weitere Kriege gingen ausnahmslos von den Feinden der Muslime aus. Da die Muslime aus diesem Kampf siegreich hervorgingen und zuvor aus Mekka vertrieben wurden, kehrten sie dorthin zurück. Immer mehr Mekkaner konvertierten daraufhin zum Islam, gerade weil die Muslime ihren ehemaligen Feinden und Kriegsgefangenen Gnade gewährten und diese nicht bestraften, was viele Mekkaner so beeindruckte dass sie deswegen zum Islam konvertierten.
    -Die Medinaer wählten Mohammed demokratisch zu ihrem politischen Oberhaupt, was damals so üblich war. Jedoch können Politik und Religion genauso auch getrennt werden.

    -Die Ausbreitung des Islams geschah zu Anfang durch:
    -Freiwillige Konversion aus überzeugung und
    -Weil umliegende Reiche die Muslime angriffen und die Muslime siegreich daraus hervorgingen
    -Später gab es leider Menschen die sich von der wahren Lehre des Islams weit entfernten und Eroberungskriege führten. Diese stehen jedoch im absoluten Widerspruch zum Islam und haben extrem unislamisch gehandelt. Genauso wie auch einige "christliche" Länder leider Eroberungskriege geführt haben obwohl das auch der Lehre von Jesus komplett widersprach.

    Reply
  63. In den Kommentaren werden wieder jede Menge Lügen von Muslimhassern verbreitet. Statt der Hetze der Islamhasser zu glauben fragt lieber Muslime, was diese selbst glauben. Denn das ist es was entscheidend ist, was Muslime selbst glauben und wie sie es auslegen. Wenn man etwas über das Judentum wissen will würde man auch Juden fragen und nicht Judenhasser, also sollte man auch beim Islam lieber Muslime fragen und nicht Islamhasser.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *